Hier zu Hause

Grossartige Gastfreundschaft

30.05.2016 10:00:00 | hierzuhause

Grossartige Gastfreundschaft

Dank der grossartiger Gastfreundschaft der Pfarrerin und dem grossen Engagement der ganzen Kirchgemeinde, kann die Familie im Pfarrhaus der reformierten Kirche Kilchberg im Kirchenasyl leben. Während die Eltern das Pfarrhaus nicht verlassen können, nehmen die Kinder uneingeschränkt am Schulbetrieb teil.   

Trotz mehrmaliger offizieller Richtigstellung durch den Anwalt der Familie, beharren die Migrationsehörden auf den «Untergetaucht»-Status der Familie – und erklären damit ihre Verweigerung auf Ausrichtung der Nothilfe. Gerade das Recht auf Nothilfe steht völkerrechtlich aber allen Notleidenden zu.  Um Essen zu kaufen, sind unsere Freunde deshalb auf Spenden von hierzuhause.ch angewiesen.

Im Rahmen der Pfingstfeierlichkeiten im Bezirk Horgen hat Regierungsrat Mario Fehr in der Kirche Kilchberg gesprochen. Er hat dabei das Kirchenasyl thematisiert, die Rechtsstaatlichkeit betont und den Dialog mit allen beteiligten Personen angeboten. Das Gespräch mit den Vertretern der Kirche und den Behörden wurde dementsprechend leider ohne hierzuhause bereits im Vorfeld der „Himmlischen Tage“ aufgenommen. Wir sind überzeugt, dass der informelle Austausch zwischen hierzuhause und den Behörden von hoher Relevanz und Wichtigkeit ist, um die delikate Situation im Interesse aller Beteiligten gemeinsam zu bewältigen. In diesem Sinne ist hierzuhause bei den Behörden mit der Annahme des Dialogangebots vorstellig geworden. Wir warten nun zuversichtlich auf eine positive Antwort der Behörde, damit der informelle Austausch bald stattfinden kann.
Lesen Sie alles in unserem Newsletter

Komitee Hier zuhause, Mythenstrasse 12, 8802 Kilchberg, Unterstützungskonto PC 61-248075-2, Hier zuhause, Kilchberg